Archiv für Blog-Event

Drei-Gang-Menü

Blog-Event-LIV: Ein 3-Gang-Menü für unter 9,99 Euro pro Person?! (Einsendeschluss 15. März 2010)

Mein Beitrag für das Blog-Event:

Obst und Gemüse kaufe ich immer bei einem Obsthädler meines Vertrauens. Fleisch gab es nicht, dafür Fisch. Leider ist der Fischhändler bei uns nur Mi, Do und Fr, darum mußte ich auf Tk -Fisch zurückgreifen.

4-Gang

Die Qualität der Narungsmittel ist mir sehr wichtig. Aber bei mir muß es nicht immer unbedingt Bio sein.

Irgendwie ist es dann doch ein Vier-Gang-Menü geworden. Wir haben zu acht gekocht, also immer 2 ein Gang. Trotzdem sind wir im Preis geblieben.

1. Gang:

Mozzarella Caprese Invernale von lamiacucina

Wir haben das Orginalrezept verdreifacht (verdoppelt hätte auch gereicht, es war etwas übrig)

Mazzarella
  • 750 g Tomaten – *
  • 150 g trockenes Toastbrot – 0,89
  • Knoblauchzehen- 0,50
  • 1/2 Schalotte, gehackt – *
  • 20 ml Olivenöl extra – 2, 69 (Olivenöl für das ganze Menü)
  • 30-50 Gramm Basilikumblätter – *
    50 Gramm Pinienkerne – 2,99
    ca. 120 g Gramm Parmesan – 2,89
  • 375 g Mozzarella di Bufala -5,07
    Crème fraîche – 0,79

2.Gang:

Gnocci mit Lachs und Tomaten

Lachs-Gnocchi-1

Die Gnocchi wurden natürlich selbstgemacht

  • 1kg Kartoffeln – *
  • 3 Eier – 0,60
  • 6 Lachsfilets – 8,07
  • 200g Kirschtomaten - *
  • 175g Frischkäse mit Meerrettich - 1,72
  • 6 Esl. Olivenöl (siehe oben)
  • 1 Zwiebel  – *

3 Gang:

Süß gefüllte Pfannkuchen überbacken

Gefüllte-Eierkuchen

  • 3 Eier- 0,60
  • 125 ml Milch – 0,3
  • 250 g Quark – 0,79
  • 100 g Joghurt – 0,29
  • 3  Eier – 0,60
  • 1  Vanilleschote 2,19
  • 1  Zitrone – *
  • 200 ml Sahne  – 0,50

Pauschale für : Salz, Pfeffer,Gewürze, Hartweizengrieß, Speisestärke, Mehl, Puderzucker, Butter  – 5,00

Obst und Gemüse (mit *gekennzeichnet) – 15,00(da habe ich vergessen den Kassenzettl mitzunehmen)

Macht zusammen 48,79 durch 8 Personen = 6,09 €

4.Gang (als Zusatz und ausserhalb der Wertung:)

Gatis : Käse Brioche à la fondue von lamiacucina

Als ich den Eintrag zum ersten mal sah, wußte ich schon:”Das muß ich unbedingt nachkochen/backen. Das Orginalrezept haben wir verdoppelt und hatt dann noch 4 Gatis übrig.

Käse-Briosch

  • 40 g Frischhefe – 0,08
  • 1 Ei  – 0,3
  • 2 Eigelbe – 0,6
  • 250 g Roquefort – 6,72
  • 320 g aromatischer Hartkäse (Comte) – 7,04

=62,77: 8= 7,84€

Man sieht man kann mit relativ wenig Material ein leckeres Menü zaubern.

Vielen Dank an Zora für die Organisation des Events und für die 2 Rezepte an Robert von lamiacucina

Dinkel Spezialbrot


Beim BreadBakingDay Nr.24 geht es im November um Mixed Breads und wird hosted bei El Aroma de Idania.

In dem Buch Brotland Deutschland Spezialbrote gibt ein Rezept für ein Dinkelbrot. Dabei werden Dinkelmehl und Roggenmehl gemischt.

Leider sind die Angaben in dem Buch für Bäckereien gedacht und etwas wagen den Angaben. Ich habe mir folgendes zusammengerechnet:

  • 200g Roggensauerteig (20g Anstellgut, 100g Roggenvollkornmehl, 80g Wasser -12 Stunden stehen lassen)
  • 400g Vorteig (200g Dinkelmehl, 200g Wasser – 2-4 Stunden stehen lassen)
  • 700g Dinkelmehl (Type 680)
  • 10g Margarine
  • 10g Milchpulver
  • 10g Zucker
  • 30g Hefe
  • 20g Salz
  • 320g Wasser

Das gibteinen sehr weichen,leicht klebrigen aber  bearbeiteten Teig. Diesen 1 Stunde gehen lassen. Da der Teig sehr weich war habe ich ihn 2x gefaltet.

Dann habe dich (ohne nochmal zu kneten) 2 Brote daraus geformt. Eins für ein Gärkörbchen und eins freigeschoben (obwohlder Teig sehr weich war ging das sehr gut. Das freigeschobene Brot habe bei 3/4 Gare eingeschnitten. Noch 15 Minuten stehen gelassen und dann bei 250°C in den Ofen und bei sinkender Temperatur fertig gebacken

DFssgF 5

Es ist immer noch nicht Weihnachten. Aber gestern gabs schon wieder Geschenke. Die Postbotin bracht mir das DFSSGF- Paket von Nathalie.

Spannung…..tada…!

Es gab:

  • 1 Flasche Cabernet -Merlot
  • Langkornreis Carnaroli (handgejätet)
  • gorbes Meersalz
  • schwarzer Reis
  • Semolino von Buitoni (Hartweizengries)
  • getrocknete Steinpilze
  • und eine Karte

Super toll! Wir haben uns sehr gefreut…Ein großen Dank an Nathalie!

Was ich daraus zaubere, weiß ich noch nicht genau. Aber Gnocchi wollt ich schon immer einmal machen.

Die Einkäufe für mein Paket haben wir schon erledigt. Am Montag werde ich es losschicken.

Pflaumenklöse

Fremdkochen Mein liebstes Mamarezept


Eine super Idee für ein Blog-Event. Obwohl da gleich 2 Probleme auftauchen.
- Erstens: - ist das Rezept nicht von meiner Mama, sondern von meiner Oma. Was wohl nicht so schlimm ist, weil meine Oma ja auch eine Mama war.
- Zweitens passt mein Rezept nicht zur Jahreszeit. Ich weiss gar nicht ob man noch Pflaumen zu kaufen bekommt. Ich hatte die Bilder in meiner Blog-Pause gemacht und noch auf dem Rechner.
Jedes Jahr wenn die Pflaumenzeit beginnt: denke ich immer Pflaumenklöse,
Pflaumenklöse......

  • 600g mehlig kochende Kartoffeln (ich nehme welche aus dem Garten – die sind immer mehlig)
  • 250g Mehl
  • 2 Prise Salz
  • 2 Eier

Kartoffeln weich kochen und durch eine Presse drücken. Mit den restlichen Zutaten einen Teig herstellen. Dieser ist sehr klebrig. Wenns gar nicht geht, kann man noch etwas Gries hinzugeben.

  • 20 Pflaumen
  • Würfelzucker

Pflaumen entsteinen und ein Stück Würfelzucker reinlegen. Dann die Pflaumen in etwas Teig einwickeln.

Das ist eine sehr klebrige Angelegenheit. Am besten klappt es, wenn man die Hände sauber und nass hält……

Die Knödel in kochendes und gesalzenes Wasser geben und 20 Minuten köcheln lassen

..dazu etwas gescholzende Butter und etwas Zucker.

Pesto-Rolls

Blog-Event LI - Rund um den Olivenbaum - Oliven & Olivenöl (Einsendeschluss 15. November 2009)

Olivenöl ist ja aus keiner Küche mehr wegzudenken. Ich benutze es recht häufig für Pestos. In diesem Fall für Pestobrötchen. Hierbei nehme ich für den Teig und für das Pesto Olivenöl.

Zuerst aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen:

  • 150g Vorteig (75g Wasser +75g Mehl +3 g Hefe + 3g Salz = über Nacht gehen lassen)
  • 100g Weizensauerteig (kann man auch weglassen)
  • 450g Mehl (Type 550)
  • 50g Weizenvollkornmehl
  • 40g Olivenöl
  • 12g Salz
  • 150g Wasser

Während der Teig geht, kann man schon das Pesto vorbereiten:

  • 1 Zwiebel
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • 1 Glas getrocknete Tomaten
  • 1 großer Löffel von der Kräuterpaste

das alles mit dem Pürierstab vermixen und  mit Olivenöl auffüllen bis eine cremige Paste entsteht. Zum Schluss noch:

  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 50g (oder mehr) geriebenen Parmesankäse

unterrühren.

Nach einer Stunde ist der Teig fertig gegangen. Den Teig 5 mm dick zu einem Viereck ausrollen und mit dem Pesto bestreichen, aufrollen und in 5 cm lange Stücke schneiden.

Die Stücke in eine Form setzten. und nochmal gehen lassen,

Mit Parmesan bestreuen und 25 Minuten bei 200°C in den Ofen.

Blick aus dem Küchenfenster

das ist doch ein schönes Thema um endlich wieder mit dem Blogen weiterzumachen.

Ich hatte noch keinen Sommer soviel Arbeit wie in diesem Jahr. Nicht nur der Blog ist “liegengeblieben”, sondern auch vieles im Garten und im Haushalt. Beim World Bread Day konnte ich auch nicht mitmachen weil kurzfristig ein wichtiger Verwandtschaftsbesuch anstand.

Aber dieses Woche war es schon viel ruhiger. Also….

In unserer Küche gibt es 2 Fenster. Bei dem einen ist  der Rollladen fast immer halb zu weil das Nachbarhaus so nahe steht.

Das andere Fenster ist viel interessanter. Der direkte Blick….

Wenn man ein wenig nach oben schaut. Unter den Bäumen verbirgt sich ein beliebtes Ausflugsziel. Ein großer Kletterfelsen…

..wenn man den Blick ein wenig senkt, guckt man direkt auf einen Spielplatz

Unser Fenster wird auch ausgiebig als Katzentür benutzt

Danke, Barbara für die tolle Idee.

Ein Ausblick aus unserem Wohnzimmerfester sieht man hier

——–

Ich würde gerne den Blog-Anbieter wechseln,  konnte mich
aber noch nicht entschliessen. Wenn jemand Ideen hat bitte melden…